Monster Hunter Tagebuch: Poka Poka Airou Village (モンハン日記 ぽかぽかアイルー村, Monhan Nikki Poka Poka Airū Mura) ist ein Spin-Off der Monster Hunter-Serie, das von FromSoftware entwickelt und von Capcom für die PlayStation Portable veröffentlicht wurde. Es wurde in Japan am 26. August 2010 veröffentlicht. Das Wort airou (アイルー, airū) ist das japanische Äquivalent von felyne (Ailuro ist das griechische Wort für Katze), einer fiktiven intelligenten Katzenart, die in den Monster Hunter-Spielen vorkommt. Der Spieler gibt den Felynes Befehle, um das Ende von Quests zu erreichen, anstatt direkte Kontrolle über sie zu haben. Das Spiel verwendet einen eher cartoonhaften Grafikstil im Gegensatz zu dem realistischeren Stil der Monster Hunter-Hauptspiele. Es wird mehr Wert auf Stil und Dorfmanagement gelegt. Ein paar Hello Kitty-Gegenstände sind auch im Spiel vorhanden.

Monster Hunter Diary: Poka Poka Airou Village

Monster Hunter Diary Poka Poka Airu Village Cover Art.jpg

Japanisches Titelbild

Entwickler:

FromSoftware

Verlag(e)

Capcom

Komponist(en)

Yuji Takenouchi

Serie

Monster Hunter

Plattform(en)

PlayStation Portable, Nintendo 3DS

Veröffentlichung

PlayStation Portable

  • JP: August 26, 2010

PlayStation Portable (G)

  • JP: August 10, 2011

Nintendo 3DS (DX)

  • JP: 10. September 2015

Modus(e)

Einzelspieler, Multiplayer

Monster Hunter Diary Poka Poka Airou Village G (モンハン日記 ぽかぽかアイルー村G, Monhan Nikki Poka Poka Airū Mura G) ist ein Erweiterungspack und wurde am 10. August 2011 in Japan veröffentlicht.

Monster Hunter Diary Giri Giri Airou Village (モンハン日記 ぎりぎりアイルー村, Monhan Nikki Giri Giri Airū Mura) ist eine Serie von zehn Fernsehkurzfilmen, die entwickelt wurden, um das Poka Poka Airou Village zu bewerben. Sie zeigen Felynes, die versuchen, Aufgaben zu lösen und dabei fast immer scheitern. In einer Folge hat auch Chibiterasu einen Auftritt.

Eine Nintendo 3DS-Version des Spiels mit dem Titel Monster Hunter Diary: Poka Poka Airou Village DX (モンハン日記 ぽかぽかアイルー村DX, Monhan Nikki Poka Poka Airū Mura DX) wurde entwickelt und in Japan am 10. September 2015 veröffentlicht.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.