Wenn Sie in einem Gebiet leben, in dem in den Wintermonaten Schnee oder Eis herrschen, müssen Sie die Straßenverhältnisse genau beobachten und Ihre Fahrweise entsprechend anpassen. Langsameres Fahren, leichteres Bremsen und ein größerer Abstand zwischen den Fahrzeugen sind alles Möglichkeiten, um sicher zu fahren, aber das Wichtigste ist wohl die Montage von Winter- oder „Schnee“-Reifen.

Was sind Winterreifen?

Winterreifen sind speziell für die Herausforderungen des Fahrens in den gefährlichsten Monaten des Jahres ausgelegt. Vom Profil bis hin zu den chemischen Verbindungen im Laufflächengummi sind sie speziell darauf ausgelegt, unter winterlichen Bedingungen eine bessere Haftung und mehr Kontrolle zu bieten.

Das Laufflächengummi

Winterreifen werden mit einem Laufflächengummi hergestellt, das auch bei niedrigen Temperaturen flexibel bleibt. Ganzjahres- und Sommerreifen werden für warme Klimazonen hergestellt und sind so konzipiert, dass sie der auf der Straße entstehenden Hitze standhalten. Sie sind nicht für Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ausgelegt und versteifen bei Kälte. Wenn ein Reifen steif wird, ist er nicht mehr in der Lage, die optimale Traktion zu bieten, die Sie zum Beschleunigen und Anhalten benötigen.

Das Reifenprofil

Das Reifenprofil von Winterreifen unterscheidet sich stark von dem von Ganzjahres- und Sommerreifen. Sie zeichnen sich durch eine größere Profiltiefe mit mehr Schlitzen und Lamellen aus. Lamellen sind winzige Schlitze im Reifen, die auf Eis als Beißkanten wirken. Diese einzigartigen Profilelemente ermöglichen es dem Reifen, sich tief in den Schnee zu graben, auf dem Eis besser zu haften und letztendlich mehr Kontrolle zu bieten.

Viele Menschen bezeichnen Winterreifen als „Schneereifen“, aber es ist wichtig zu wissen, dass „Schneereifen“ nicht nur dann verwendet werden, wenn es draußen schneit. Winterreifen sind einfach die besten, wenn es darum geht, die Traktion aufrechtzuerhalten, zu beschleunigen, zu stoppen und Kurven bei Eis, Schnee und Schneematsch zu fahren.

Diese Eigenschaften helfen Winterreifen, die Traktion auf unberechenbaren Winterstraßen zu erhalten. Die weichere Gummimischung trägt dazu bei, dass der Reifen auf einer ansonsten rutschigen Straße die Haftung behält, das tiefere Profil gräbt sich tiefer in den Schnee ein, und das einzigartige Profildesign hilft, Wasser und Schneematsch unter dem Reifen abzuleiten. Letztendlich ist Ihr Fahrzeug mit Winterreifen weniger anfällig für Schleudern oder Rutschen als mit Ganzjahresreifen – und sie können Ihnen auch helfen, schneller zu beschleunigen und zu stoppen.

Vorteile von Winterreifen

Warum brauche ich vier Winterreifen?

Ganz gleich, ob Ihr Fahrzeug Front- oder Heckantrieb hat, Winterreifen sind am besten für alle Radpositionen geeignet. Während einige Fahrer die Notwendigkeit des Wechselns aller vier Räder in Frage stellen, gibt es gute Gründe, warum Reifen- und Fahrzeughersteller die Verwendung eines kompletten Satzes Winterreifen empfehlen.

Zum einen bedeutet die Montage von nur zwei Reifen, dass Sie einige der Traktions-, Brems- und Kurvenvorteile verlieren, die ein vollständiger Satz bietet. Unabhängig davon, welche Art von Fahrzeug Sie fahren, montieren Sie niemals zwei Winterreifen auf die Vorderachse, ohne sie auch auf die Hinterachse zu montieren. Wenn Sie Winterreifen nur auf den Vorderrädern montieren, erhöht sich das Risiko, dass die Hinterräder beim Bremsen oder in Kurven auf winterlichen Straßen die Traktion verlieren. Das liegt daran, dass die Hinterräder weniger Grip haben als die Vorderräder, was dazu führen kann, dass Sie mit den Hinterrädern ins Schleudern geraten.

Aber was ist, wenn Sie Winterreifen nur auf die Hinterräder montieren, vor allem, wenn Ihr Fahrzeug über Hinterradantrieb verfügt, sollte das nicht ausreichen?

Erinnern Sie sich daran, dass bei einem Fahrzeug mit Hinterradantrieb die Vorderräder lenken und die Hinterräder die Kraft liefern. Wenn also die Hinterreifen die Straße greifen können, die Vorderreifen aber nicht, wird es schwieriger, das Fahrzeug auf winterlichen Straßen in die gewünschte Richtung zu lenken.

Winterreifen aufziehen

Die Montage eines kompletten Satzes von Winterreifen ist eindeutig eine gute Option für Fahrten bei extremer Kälte, Schnee und Eis, aber wie sollte man sie anbringen? Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, wo Sie wohnen und wann das Winterwetter eintritt. Hier eine gute Anleitung, wann und wie Winterreifen zu montieren sind:

Winterreifen vor dem Winter montieren

Sie sollten auf jeden Fall Winterreifen montieren lassen, bevor das Winterwetter einsetzt. Eine gute Faustregel lautet: Wenn Sie ständig Ihren Atem sehen können, ist es Zeit, Winterreifen zu montieren.

Winterreifen auf eigene Räder montieren

Wollen Sie die Wartezeit in der Werkstatt verkürzen? Lassen Sie einen Techniker Ihre Winterreifen auf einen anderen Satz Räder montieren, der den Fahrzeugspezifikationen entspricht (vergessen Sie nicht die Sensoren für ein Reifendrucküberwachungssystem, falls Ihr Fahrzeug damit ausgestattet ist). Das ist viel einfacher, als die Reifen jedes Jahr zu montieren und zu demontieren!

Warten Sie nicht zu lange mit der Demontage

Winterreifen sind für optimale Leistung unter winterlichen Bedingungen ausgelegt, während Sommer- und Ganzjahresreifen für die Leistung im Sommer ausgelegt sind. Das Fahren mit Winterreifen in den wärmeren Monaten ist nicht das, wofür sie ausgelegt sind, und kann dazu führen, dass die Reifen schneller verschleißen.

Egal, mit welcher Art von Reifen Sie fahren, achten Sie auf winterliche Straßenverhältnisse und die Möglichkeit, auf Oberflächen zu treffen, die rutschiger sind als andere. Es ist immer am besten, langsamer zu fahren und sich mehr Zeit zu lassen, um ans Ziel zu kommen. Die Montage von Winterreifen zu einer saisonalen Gewohnheit zu machen, trägt ebenfalls zur Sicherheit im Straßenverkehr bei. Wenn Sie jedes Jahr mit Schnee, Eis und Schneematsch konfrontiert werden, ist ein vollständiger Satz Winterreifen nicht nur eine Frage der Bequemlichkeit – es ist eine Vorsichtsmaßnahme, die einen Unfall verhindern könnte.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.